Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Reise nach Montreal anlässlich des Abkommens Schweiz-Québec

In der Woche vom 18. bis 22. Oktober reisten Gisela Salm vom medi Bern, Thierry Vermot-Gaud von der HEdS Genf und ich von HESAV nach Montreal.

Isabelle Gremion - Vizepräsidentin SVMTR

Wir gehörten zu einer Schweizer Delegation, die sich aus SBFI-Verantwortlichen (Abteilungen für die Zusammenarbeit im Bildungswesen und die Anerkennung von Diplomen), professionellen "Experten" (wir drei), von Marc Bieri vom SRK, sowie Laurence Robatto, der Gesundheitsbereichsleiterin der HES-SO, zusammensetzte. Gisela Salm vertrat die HF-Schulen, Thierry die FH-Schulen und ich den SVMTR.

Ziel der Reise war der Abschluss der Verhandlungen mit Québec über ein Abkommen zur Anerkennung von Berufsqualifikationen von  Radiologiefachpersonen sowie von Hebammen, Sozialarbeitern, Dentalhygienikern und Zahntechnikern.

Seit dem letzten Frühjahr haben wir uns mit Radiologiefachpersonen aus Québec ausgetauscht. Der Besuch in Montreal diente der Klärung und Vervollständigung von Informationen im Hinblick auf eine Vereinbarung über die gegenseitige Anerkennung (MRA - Mutual Recognition Agreement), die von den beiden Ländern unterzeichnet werden soll. Wir konnten auch einen Bildungsanbieter besuchen.

Eine erste Fassung des MRA wird in den kommenden Wochen ausgearbeitet.und Anfang nächstes Jahres in die Vernehmlassung gehen. Wenn alles gut geht, kann dieser MRA im Juni 2022 unterzeichnet werden. Diese Vereinbarung ermöglicht es Schweizer Radiologiefachpersonen in Quebec zu arbeiten sowie  Quebecer Radiologiefachpersonen, in der Schweiz zu arbeiten.

Wir werden euch über das Ergebnis auf dem Laufenden halten.